Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Es sieht so aus, als ob Sie eine alte Version des Edge-Browsers von Microsoft verwenden. Um die Busch Webseite optimal nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Kontakt
Schweiz

Gefriertrocknung

Gefriertrocknung. Auch bekannt als Lyophilisierung. Eine Technik zum sanften Trocknen von Produkten. Basierend auf dem physikalischen Verfahren der Sublimation.

freeze_drying_strawberries

Wie funktioniert die Gefriertrocknung?

Die Gefriertrocknung unter Vakuum wird eingesetzt, um empfindliche Produkte zu trocken, ohne diese zu beschädigen. Dabei macht man sich das Phänomen der Sublimation zunutze. Bedeutet, dass Wasser unter Vakuum direkt vom festen in den gasförmigen Zustand übergeht.

Der Gefriertrocknungsprozess beginnt mit dem Einfrieren des Produkts, das unter Atmosphärendruck getrocknet werden soll. In der Regel geschieht dies mit Hilfe von kryogenen Flüssiggasen. Danach wird es unter Vakuum gesetzt. Die gefrorene Feuchtigkeit im Produkt sublimiert und kann in Form von Dampf leicht abgesaugt werden.

So kann Wasser teilweise oder vollständig entfernt werden. Zum Beispiel bei Lebensmitteln oder empfindlichen pharmazeutischen Substanzen. Ohne Erhitzen der Produkte. Wichtige Inhaltsstoffe und Aromen bleiben somit erhalten, und die Produkteigenschaften verändern sich nicht. Gefriergetrocknete Substanzen können daher später leicht rehydriert werden.

Was auch immer Sie trocknen möchten. Wir helfen Ihnen bei der Wahl der perfekten Vakuumlösung für Ihre Anforderungen.

Busch Vakuumtechnologie für die Gefriertrocknung

Was auch immer Sie trocknen möchten. Wir helfen Ihnen bei der Wahl der perfekten Vakuumlösung für Ihre Anforderungen.

Anwendungen, bei denen die Gefriertrocknung zum Einsatz kommt

Gefriertrocknung in der Lebensmittelindustrie

Die Gefriertrocknung ermöglicht es zum Beispiel, Lebensmitteln Wasser zu entziehen. Ohne Erhitzen oder langwierige Trocknungsprozesse, bei denen Nährstoffe, Aroma und Vitamine verloren gehen.

Durch die Gefriertrocknung unter Vakuum bleiben diese essenziellen Inhaltsstoffe weitestgehend erhalten. Der Wasserentzug verändert dabei die innere Struktur der Lebensmittel nur geringfügig. Im Idealfall lassen sich rehydrierte Lebensmittel nicht von frischen unterscheiden.

Typische Beispiele für gefriergetrocknete Lebensmittel sind Kaffeegranulat und andere Instantgetränke, aber auch Gewürze und Früchte für Müslimischungen. Gelegentlich schaffen es gefriergetrocknete Produkte sogar in den Weltraum. Als wesentliche Bestandteile der Astronautennahrung.

Unsere Lösungen

Gefriertrocknung in der pharmazeutischen Industrie

Die Gefriertrocknung ist ein besonders schonendes Verfahren zur Entfernung von Wasser aus empfindlichen Produkten. Sie eignet sich daher hervorragend zum Trocknen von pharmazeutischen Substanzen wie Antibiotika, Impfstoffen oder Bakterien. Nach der Trocknung können diese einfacher transportiert werden und sind gleichzeitig stabiler.

Das zu entziehende Wasser geht direkt vom festen in den gasförmigen Zustand über. So kann es entfernt werden, ohne die Substanzen erhitzen und beschädigen zu müssen. Die Produkteigenschaften bleiben dabei unverändert.

Unsere Lösungen