Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Es sieht so aus, als ob Sie eine alte Version des Edge-Browsers von Microsoft verwenden. Um die Busch Webseite optimal nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Vakuumtrocknung

Vakuumtrocknung. Ein thermisches Trennverfahren, um vorhandene Feuchtigkeit aus einer Substanz durch den Einsatz von Vakuum zu entfernen. Dies geschieht unter niedrigen Temperaturen und mit kurzen Trocknungszyklen.

vacuum_drying_salad

Wie funktioniert die Vakuumtrocknung?

Die Vakuumtrocknung wird in vielen Industrien eingesetzt, um Substanzen schnell, schonend und energieeffizient zu trocknen. Die im verarbeiteten Material enthaltene Flüssigkeit wird durch Druckreduzierung verdampft und als Dampf abgesaugt.

Diese Technik eignet sich daher besonders für die Trocknung empfindlicher Produkte, die beim Erhitzen zerstört oder abgebaut würden. So zum Beispiel Chemikalien, Arznei- oder Lebensmittel.

Außerdem ist die Vakuumtrocknung das bevorzugte Verfahren für die Trocknung von Produkten mit einer großen Oberfläche. Wie beispielsweise Kunststoffgranulat oder andere hygroskopische Materialien und industrielle Bauteile.

Busch Vakuumtechnologie für die Vakuumtrocknung

Wir bieten den optimalen Vakuumerzeuger für all diese Trocknungsprozesse an. Und selbstverständlich auch für viele andere.

Anwendungen, bei denen die Vakuumtrocknung zum Einsatz kommt

Vakuumtrocknung in der chemischen und pharmazeutischen Industrie

Die Trocknung ist einer der gängigsten und wichtigsten Prozesse in der chemischen und pharmazeutischen Industrie. Dazu zählt das Entfernen eines Lösungsmittels aus einer Lösung oder einer Suspension, um einen trockenen Feststoff zu erhalten.

Das Wasser oder die Flüssigkeit werden durch Verdampfung entzogen, was normalerweise Wärme erfordert.

Vakuum ermöglicht es jedoch, den Verdampfungspunkt der Flüssigkeit zu senken. Auch der Kontakt der zu trocknenden Substanz mit Sauerstoff aus der Umgebungsluft kann so reduziert werden. Dadurch werden während des Trocknungsprozesses die Substanzen nicht beschädigt. Die Vakuumtrocknung senkt außerdem die Explosionsgefahr und ermöglicht erhebliche Energieeinsparungen.

Unsere Lösungen

Vakuumtrocknung in der Kunststoffindustrie

Die Vakuumtrocknung wird häufig in der Kunststoffindustrie eingesetzt, um Kunststoffen Feuchtigkeit zu entziehen. So werden diese für das Formen oder Extrudieren vorbereitet.

Vakuumtrockner ermöglichen die schonende Trocknung von Kunststoffen bei niedrigen Temperaturen, da mittels Vakuum der Siedepunkt von Wasser abgesenkt werden kann. Deshalb müssen die Materialien nicht auf hohe Temperaturen erhitzt werden. So verkürzen sich die Trocknungszeiten, und dem Risiko der Materialzersetzung wird entgegengewirkt. Diese Gefahr würde ansonsten drohen, wenn die Materialien über einen längeren Zeitraum höheren Temperaturen ausgesetzt sind.

Unsere Lösungen

Vakuumtrocknung in der holzverarbeitenden Industrie

Die Vakuumtrocknung ersetzt zunehmend die konventionelle Trocknung von Holz. Vakuum senkt den Siedepunkt von Wasser, wodurch Holz bei niedrigen Temperaturen getrocknet werden kann.

Das bringt erhebliche Vorteile mit sich. Der Energieverbrauch kann deutlich reduziert werden. Die Trocknungszeiten sind kürzer. Außerdem können durch Hitze verursachte Trocknungsschäden vermieden werden. Die geringere Sauerstoffkonzentration während des Trocknungsprozesses stellt einen weiteren wichtigen Vorteil dar. Sie sorgt dafür, dass das Holz seine ursprüngliche Farbe behält.

Unsere Lösungen