Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Es sieht so aus, als ob Sie eine alte Version des Edge-Browsers von Microsoft verwenden. Um die Busch Webseite optimal nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Kontakt
Global

Vakuumverpacken

Maximieren Sie Ihre Produktionsleistung mit Vakuum von Busch.

meat_vacuum_packed_1200x675_1

Vakuumverpacken. Ein Verpackungsprozess, bei dem die Luft vor dem Verschließen aus der Verpackung entzogen wird.

Der Einsatz von Vakuum war eine der bahnbrechendsten Weiterentwicklungen in der Verpackungsindustrie. Busch hat in diesem Bereich Pionierarbeit geleistet.

Im Jahr 1963 entwickelte Dr.-Ing. Karl Busch die erste Vakuumpumpe zum Verpacken von Lebensmitteln, unsere HUCKEPACK Drehschieber-Vakuumpumpe. Mit dem Folgeprodukt R5 haben wir die Lebensmittelverpackung revolutioniert.

Heute ist Busch Marktführer und bildet den Industriestandard im Vakuumverpacken. Mit unseren energieeffizienten Lösungen können Sie Ihren Verpackungsprozess optimieren, die Qualität erhöhen und Ihren Durchsatz maximieren. Jeden Tag stellen Millionen unserer Vakuumpumpen Ihre Robustheit und Zuverlässigkeit in Verpackungsanwendungen auf der ganzen Welt unter Beweis.

Busch ist ein proaktiver Partner, der schnell auf unsere Bedürfnisse reagiert. Großartige Partnerschaft.
Nilson Leopoldino, Instandhaltungsleiter bei JBS
  • Schnelle Evakuierung

    • 18 % schneller als ölgeschmierte Schrauben-Vakuumpumpen. Vom TÜV bestätigt.
      Artikel anzeigen
    • Schnellere Verpackungszyklen.
    • Konstant hohes Vakuumniveau.

    webcontent_823_applicationpage_packaging_fasterpackaging_767x430px_ll
  • Marktführer

    • Weltweit sind über 3 Millionen R5 Vakuumpumpen in Betrieb.
    • Kontinuierliche Entwicklung und Verbesserung.
    • Bereits der sechste Innovationszyklus von R5 Drehschieber-Vakuumpumpen.

    webcontent_823_applicationpage_packaging_trustedtechnology_767x430px_ll
  • Hohe Verfügbarkeit

    • Langlebige Vakuumpumpen.
    • Herausragende Lebensdauer von mehr als 30 Jahren.
    • Schnelle Service-Reaktionszeiten.

    webcontent_823_applicationpage_packaging_greatreliability_767x430px_ll

Erfahren Sie mehr über Vakuumverpacken

Was ist Vakuumverpacken?

Beim Vakuumverpacken wird einer Verpackung mit einem Produkt, in der Regel einem Lebensmittel, Luft entzogen, bevor sie luftdicht verschlossen wird. Die Luft und damit der Sauerstoff wird abgesaugt und das Produkt konserviert.

Wie funktioniert ein Vakuumverpackungssystem?

Das zu verpackende Produkt wird in einen Beutel, auf einen Tray oder zwischen zwei luftdichte Folien gelegt. In einer Vakuumkammer oder einer Versiegelungsstation wird diese Verpackung dann mit Hilfe einer Vakuumpumpe evakuiert. Nach Erreichen des entsprechenden Zielvakuums wird die Packung verschlossen. Bei bestimmten Produkten wird vor dem Verschließen ein speziell definiertes Gasgemisch in die Verpackung eingebracht. Dies bezeichnet man als Schutzgasverpackung (Modified Atmosphere Packaging, MAP).

Wo wird Vakuum im Verpackungsprozess eingesetzt?

Vakuum spielt in Verpackungsprozessen häufig eine zentrale Rolle. Bei der Herstellung von Verpackungen wird Vakuum beispielsweise zum Tiefziehen eingesetzt. Vakuum kommt auch in Traysealern, Beutelfüllmaschinen, Kammerverpackungs- und Tiefziehverpackungsmaschinen sowie in vielen weiteren Verpackungsanwendungen zum Einsatz. Darüber hinaus wird Vakuum für Pick-and-Place während des Verpackungsprozesses sowie für das Handling von Paketen verwendet.

Welche Vorteile bietet das Vakuumverpacken gegenüber anderen Verpackungstechnologien?

Vakuumverpacken ist eine kostengünstige und ökonomische Möglichkeit, Waren zu schützen – sowohl hygienisch wie auch mechanisch. Die Luft, und damit der Sauerstoff, wird der Verpackung entzogen, bevor diese versiegelt wird. Dies bietet den Vorteil, dass die verpackte Ware vor dem Wachstum aerober Bakterien geschützt ist – ein besonders wichtiger Aspekt bei der Verpackung von Lebensmitteln. Die Dehydrierung des Produkts wird ebenfalls erheblich eingedämmt. Durch den begrenzten Kontakt mit Sauerstoff behalten vakuumverpackte Lebensmittel ihre Qualität, ihr Aroma, ihren Geruch und ihr Aussehen lange bei und sind somit länger haltbar.

Welche Vakuumpumpen sind am besten geeignet für das Verpacken?

Drehschieber-Vakuumpumpen sind die erste Wahl für das Vakuumverpacken. Auch trockene Schrauben-Vakuumpumpen, Vakuum-Booster, Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen, Klauen-Vakuumpumpen und Drehkolbengebläse spielen beim Verpacken eine Rolle. Sie alle bieten je nach spezifischer Anwendung ihre eigenen Vorteile.

Welches sind die besten Vakuumpumpen von Busch für die Verpackung?

Die am besten geeigneten Vakuumerzeuger für das Verpacken sind R5 Drehschieber-Vakuumpumpen, COBRA trockene Schrauben-Vakuumpumpen, PANDA/PUMA Vakuum-Booster, MINK trockene Klauen-Vakuumpumpen und DOLPHIN Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen. Die Wahl des optimalen Produkts hängt von den spezifischen Prozessanforderungen ab. Aber auch von den Prioritäten des Kunden.

Wie wird Vakuumtechnologie von Busch in Verpackungsanwendungen eingesetzt?

Busch ist Marktführer im Bereich Vakuumtechnologie für das Verpacken von Lebensmitteln. Mit weltweit mehr als 3 Millionen verkauften R5 Drehschieber-Vakuumpumpen. Unsere Lösungen sind in den meisten Traysealern, Beutelfüllmaschinen, Kammerverpackungs- und Tiefziehverpackungsmaschinen auf der ganzen Welt zu finden.

Wie wird Vakuumverpacken in der Lebensmittelindustrie eingesetzt?

Die durch Vakuumverpacken von frischen Lebensmitteln erzielte Reduktion des Sauerstoffs in der Verpackung um das 200-fache ermöglicht es, die Qualität, das Aussehen, die Frische und den Geschmack des verpackten Produkts zu erhalten. Die Vermehrung von aeroben Bakterien und damit die Oxidation sowie der Abbau des Produkts werden verhindert. Dies wiederum trägt dazu bei, die globale Lebensmittelverschwendung drastisch zu reduzieren.

Darüber hinaus ermöglicht das Vakuumverpacken eine ansprechende Präsentation des Produkts, insbesondere von Fertiggerichten, am Point of Sale für die Konsumenten.

Bei bestimmten Produkten wird ein spezielles Gasgemisch in die Verpackung eingebracht, bevor sie endgültig verschlossen wird. Dieses Verfahren wird als Schutzgasverpackung (Modified Atmosphere Packaging, MAP) bezeichnet.

Was sind die wichtigsten Aspekte, die beim Kauf eines Vakuumsystems für das Verpacken zu beachten sind?

Zykluszeit, Kammergröße, Evakuierungszeit, Betriebszeit, Zuverlässigkeit, Anheizzeit und Verfügbarkeit – diese Faktoren sind bei der Entscheidung, welche Verpackungsmaschine angeschafft werden soll, von entscheidender Bedeutung. Zu beachten sind auch der Personalbedarf, der Energie- und Ölverbrauch, die Wartungs- und Überholungskosten sowie der Platzbedarf.

Es gibt jedoch keine Einheitslösung für das Vakuumverpacken. Bei der Entwicklung der besten Lösung für Ihre Anforderungen sollten auch allgemeinere Gesichtspunkte berücksichtigt werden:

Sicherheit
Das beste Vakuumsystem ist das, um das Sie sich keine Gedanken machen müssen. Es sollte die geforderte Leistung erbringen. Und dabei reibungslos und zuverlässig laufen. Dies wird durch die Wahl der Vakuumpumpe erreicht, die für die jeweilige Anwendung und die spezifischen Anforderungen am besten geeignet ist.

Lange Lebensdauer
Um die Lebensdauer eines Vakuumsystems zu verlängern, sollten mehrere Faktoren berücksichtigt werden. Zum Beispiel die Verwendung der richtigen Technologie und Pumpenkonfiguration. Ein weiterer Aspekt ist die ordnungsgemäße Verwendung des Systems. Es empfiehlt sich, die Betriebsanleitung zu befolgen und regelmäßige Wartungen durchzuführen.

Kosteneinsparungen durch System-Upgrade
Ihre Prozesse, einschließlich des Vakuumbedarfs, könnten sich geändert haben. Dies führt zu den folgenden Fragen: Ist das System noch an Ihre Bedürfnisse angepasst? Arbeitet es immer noch so energieeffizient wie möglich? Wenn es an der Zeit ist, ein Vakuumsystem aufzurüsten oder auszutauschen, lohnt es sich, die gesamte Installation zu betrachten. Identifizieren Sie gemeinsam mit einem Experten jegliches Optimierungspotenzial. Moderne Technologien können die Produktivität steigern und Kosten sparen, unter anderem durch Reduzierung des Energieverbrauchs.

Vakuumverpacken in der Lebensmittelindustrie

Wie funktioniert das Vakuumverpacken von Lebensmitteln?

Vakuum hilft dabei, Lebensmittel für längere Zeit frisch zu halten. Ohne dabei Qualitätsverluste in Kauf nehmen zu müssen. Abhängig von der Art der zu verpackenden Lebensmittel sowie den damit einhergehenden Anforderungen gibt es verschiedene mögliche Prozesse. Dazu zählen Kammerverpacken, Tiefziehverpacken, Clipverpacken oder auch das Karussellverpacken.

Jeder Vakuumverpackungsprozess beginnt mit der Platzierung der Produkte in der Verpackung. Entweder in einem Beutel, zwischen Ober- und Unterfolie oder in einer Schale. Die Luft, und damit der Sauerstoff, wird anschließend der Verpackung entzogen, bevor diese versiegelt wird. Dadurch wird eine längere Haltbarkeit des verpackten Produkts gewährleistet, indem das Wachstum sauerstoffabhängiger Bakterien reduziert wird. Geschmack, Geruch und Erscheinungsbild der verpackten Produkte bleiben erhalten. Außerdem wird die durch Verdampfung verursachte Austrocknung der Lebensmittel reduziert.

Kammerverpacken

Kammer-Verpackungsmaschinen werden für das Verpacken in Beuteln und Folien eingesetzt. Traysealer-Verpackungsmaschinen arbeiten mit vorgefertigten Schalen (Trays), die mit Folie oder zusätzlichen Kunststoffdeckeln versiegelt werden.

Unsere Lösungen

Tiefzieh-Verpacken

Tiefzieh-Verpackungsmaschinen spielen ebenfalls eine wichtige Rolle beim Verpacken von Lebensmitteln. Bei diesem Verfahren wird durch das Erhitzen der Unterfolie in der Verpackungsmaschine eine Schale geformt, die anschließend automatisch in die Verpackungskammer transportiert wird. Produkte können auch in einem Schlauchbeutel unter Verwendung einer Schlauchbeutel-Verpackungsmaschine verpackt werden. Bei diesen Maschinen wird die Folie zu einem Schlauch verschweißt und dann beidseitig versiegelt.

Unsere Lösungen

Schutzgasverpacken (Modified Atmosphere Packaging, MAP)

Das Verpacken unter Schutzatmosphäre eignet sich insbesondere für empfindliche und frische Lebensmittel. Bei diesem Verfahren wird der Verpackung die Luft entzogen und durch ein Schutzgas ersetzt. So lässt sich zum Beispiel auch der pH-Wert absenken und damit die Haltbarkeit noch weiter erhöhen.

feinkost_dittmann_fig1

Intelligente Nutzung von Vakuum für die Lebensmittelverpackung

Feinkost Dittmann, ein deutscher Feinkosthersteller, hat sich bei seinen Verpackungsmaschinen für ein Vakuumsystem von Busch entschieden.

Die Hälfte der Vakuumpumpen ist für die Grundversorgung im durchgehenden Betrieb mit optimaler Effizienz vorgesehen. Die anderen Vakuumpumpen sind frequenzgeregelt, um auf schwankenden Bedarf reagieren zu können.

Busch Vacuum Control sorgt für eine präzise Anpassung des Saugvermögens an den aktuellen Bedarf. Der Energieverbrauch konnte so im Vergleich zu einfachem Ein- und Ausschalten um mehr als 70 % gesenkt werden.

Vollständigen Artikel lesen
Für das Verpacken von Käse ist Busch unser zuverlässiger und kompetenter Partner.
Franz Zehentner, Bereichsleiter Technik, SalzburgMilch GmbH, Lamprechtshausen/Österreich

Vakuumverpacken in anderen Industrien

Wie funktioniert das Blisterverpacken?

Vakuum kann zum Tiefziehen von Kunststoffhohlräumen oder Vertiefungen für Blisterverpackungen verwendet werden. Die Verpackung wird in der Regel mit einer Pappe, einer Aluminiumfolie oder einer bedruckten Kunststofffolie versiegelt, die eine Darstellung von Produktinformationen oder des Markennamens ermöglicht.

Blisterverpackungen haben den Vorteil, dass das Produkt sichtbar bleibt, während gleichzeitigder Kontakt mit äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit oder Verunreinigungen vermieden wird. Außerdem können unbefugte Eingriffe und Manipulationen des verpackten Guts verhindert werden. Wenn lichtundurchlässige Blister verwendet werden, ist das verpackte Produkt auch vor UV-Strahlen geschützt.

Blisterpackungen werden häufig als sogenannte Unit-Dose-Verpackungen (Einzelverpackungen) für Arzneimittel wie Tabletten oder Kapseln, aber auch für kleine Konsumgüter oder Lebensmittel verwendet.

Unsere Lösungen

Wie funktioniert das Verpacken von Flüssigkeiten?

Das Vakuumverpacken ist nicht auf Feststoffe beschränkt. Es können auch Flüssigkeiten wie Öl, Saucen, Remouladen oder Dressings unter Vakuum verpackt werden.

Das Verpacken dieser Waren stellt eine besondere Herausforderung dar. Um das Auslaufen der Flüssigkeiten während des Verpackungsprozesses zu verhindern, werden die Beutel senkrecht oder schräg in der Vakuumkammer positioniert. Bei flüssigen oder feuchten Produkten besteht außerdem die Gefahr des Siedens während des Vakuumierprozesses, was verhindert werden muss, um Schäden am Produkt zu vermeiden. Unsere Lösungen

Wie funktioniert das Verpacken von Währungen?

Vakuumverpacken ist die effektivste und verlässlichste Methode zur Lagerung von Währungen.

Bündel mit einer vordefinierten Menge an Banknoten werden vakuumiert. Die Kunststoffverpackung kann anschließend mit einem Siegel der jeweiligen Bank oder Filiale und einem spezifischen Identitätscode bedruckt werden. Dadurch sind Transport und Lagerung der Verpackungen sicher und nachvollziehbar. Außerdem können Diebstahl und Betrug verhindert werden, da eine manipulierte Verpackung einfach anhand eines aufgebrochenen Siegels und Luft im Inneren des Plastikbeutels zu erkennen ist.

Vakuumverpackt können Banknoten sehr kompakt gelagert werden, da die Luft abgesaugt und das Verpackungsvolumen somit auf ein Minimum reduziert wird. Die Pakete benötigen daher weniger Platz und lassen sich einfach transportieren.

Darüber hinaus schützt das Vakuumverpacken Währungen vor schädlichen äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit oder Schmutz.

Unsere Lösungen

Wie funktioniert das Vakuumverpacken von Medizinprodukten und -ausrüstung?

Vakuumverpacken spielt eine wichtige Rolle im medizinischen Bereich, wo hohe Hygienestandards unerlässlich sind. Unter Vakuum verpackte medizinische Ausrüstung ist vor versehentlichem Verschütten oder Spritzern und anderen potenziellen Verunreinigungsquellen geschützt. So trägt Vakuumverpacken dazu bei, medizinische Geräte, chirurgische Werkzeuge sowie persönliche Schutzausrüstung steril zu halten.

Außerdem schützt es die Gegenstände effektiv vor anderen Umwelteinflüssen wie Feuchtigkeit und kann beispielsweise helfen, Kondensation während der Lagerung zu verhindern.

Darüber hinaus ist Vakuumverpacken schnell und platzsparend. Dadurch eignet es sich hervorragend für den Einsatz in Krankenhäusern, wo Gegenstände wie Bettwäsche und Kleidung platzsparend aufbewahrt werden müssen.

  • Schwarzwälder Schinkenspezialitäten bleiben länger frisch dank moderner Vakuumverpackung

    Schwarzwälder Schinkenspezialitäten bleiben länger frisch dank moderner Vakuumverpackung

    Der gute Geschmack des Schwarzwalds

    Mehr erfahren
  • Vakuumieren von frischen Lebensmitteln

    Vakuumieren von frischen Lebensmitteln

    Tipps zum richtigen Umgang mit der Vakuumpumpe in einer Kammermaschine

    Mehr erfahren
  • Vakuumverpackung mit neuester Vacuum 4.0-Technologie

    Vakuumverpackung mit neuester Vacuum 4.0-Technologie

    Vinzenz Murr GmbH

    Mehr erfahren
  • Energieeffiziente Vakuumversorgung für fleischverarbeitende Betriebe

    Energieeffiziente Vakuumversorgung für fleischverarbeitende Betriebe

    Hygienische Verpackung von Fleisch- und Wurstwaren

    Mehr erfahren
  • Energieeffizientes Verpacken von Pizzabelägen

    Energieeffizientes Verpacken von Pizzabelägen

    Danish Crown Toppings

    Mehr erfahren
  • Wirtschaftliche Vakuumtechnik in der Lebensmittelverpackung: Teil 2

    Wirtschaftliche Vakuumtechnik in der Lebensmittelverpackung: Teil 2

    Energieeinsparpotentiale bei der Vakuumversorgung

    Mehr erfahren
  • Wirtschaftliche Vakuumtechnik in der Lebensmittelverpackung: Teil 1

    Wirtschaftliche Vakuumtechnik in der Lebensmittelverpackung: Teil 1

    Grundlagen der Vakuumerzeugung

    Mehr erfahren
  • Moderne zentrale Vakuumversorgung zum Verpacken von Geflügelwurst

    Moderne zentrale Vakuumversorgung zum Verpacken von Geflügelwurst

    Mehr erfahren
  • Feiner Schinken optimal verpackt

    Feiner Schinken optimal verpackt

    Basedahl Schinkenmanufaktur

    Mehr erfahren
  • Selbstregelnde Vakuumpumpe hilft bei der Energieeinsparung

    Selbstregelnde Vakuumpumpe hilft bei der Energieeinsparung

    Bereit für Industrie 4.0

    Mehr erfahren
  • Energieeinsparungen und Reduzierung des CO2-Ausstoßes durch Zentralisierung der Vakuumversorgung

    Energieeinsparungen und Reduzierung des CO2-Ausstoßes durch Zentralisierung der Vakuumversorgung

    Mehr erfahren
  • 70 % weniger Energieverbrauch - Effiziente Anwendung von Vakuumtechnik bei der Lebensmittelverpackung

    70 % weniger Energieverbrauch - Effiziente Anwendung von Vakuumtechnik bei der Lebensmittelverpackung

    Feinkost Dittmann

    Mehr erfahren
  • Innovation in Vacuum Busch Award 2013

    Innovation in Vacuum Busch Award 2013

    Gea Food Solutions GmbH

    Mehr erfahren

ZENTRALE VAKUUMSYSTEME IN DER VERPACKUNGSINDUSTRIE

Was sind die Vorteile eines zentralen Vakuumsystems?

Eine zentrale Vakuumversorgung ermöglicht Einsparungen bei den Betriebskosten und eine Steigerung der Energieeffizienz.

Zentrale Vakuumsysteme von Busch sind weltweit in Betrieb. Sie kommen sowohl in der Lebensmittelverpackung als auch in zahlreichen anderen Industrien zum Einsatz.
Wir bieten schlüsselfertige Lösungen an, die auf individuelle Prozessanforderungen zugeschnitten sind. Diese beinhalten Leitungs- und Steuerungsinstallation, zudem Inbetriebnahme und Training für das Bedienpersonal.

Sind Sie auf der Suche nach einem zentralen Vakuumsystem, um Ihren Verpackungsprozess zu optimieren?

Kontaktieren Sie unsere Vakuum-Experten

busch_centra_vacuum_system_stage
Das deutsche Fleischerei-Unternehmen Block House erzeugt portionierte Frischfleischprodukte und Hamburger. Im Zuge der ISO-50001-Zertifizierung hat es den Energieverbrauch seiner Verpackungsmaschinen analysiert.
Durch den Ausbau der Vakuumpumpen aus den einzelnen Verpackungsmaschinen und die Installation eines zentralen Vakuumsystems von Busch konnte die Gesamtanzahl der Vakuumpumpen reduziert werden. Darüber hinaus konnte die Abwärme vom Verpackungsbereich ferngehalten werden.
Inzwischen erzielt Block House Einsparungen bei den jährlichen Energiekosten in Höhe von über 8.000 EUR.

Vollständigen Artikel lesen