Vakuumtechnologie von Busch für die Weltraumforschung

Maulburg, Deutschland Der Marsroboter "Perseverance" startete vor wenigen Wochen seine Mission zum Mars und wird hoffentlich Gesteinsproben vom Mars für zukünftige Forschungsprojekte mitbringen. Um solche Missionen zu ermöglichen, ist vor dem eigentlichen Start in den Weltraum noch viel Forschung notwendig. Busch Vacuum Solutions hat in Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation, Fluid Gravity Engineering Ltd. und der Universität Glasgow ein Forschungsprojekt zur Vorbereitung solcher Weltraummissionen umgesetzt. Vakuumpumpen von Busch sind Teil eines Systems, das das Verhalten einer Rakete bei der Landung auf der Oberfläche des Mars oder des Mondes untersucht.
Busch Vacuum Solutions unterstützt die Forschung von Weltraummissionen Quelle: www.istockphoto.com - 3DSculptor
Busch Vacuum Solutions unterstützt die Forschung von Weltraummissionen Quelle: www.istockphoto.com - 3DSculptor

Mit Hilfe dieses komplexen Systems wird die Landung einer Rakete simuliert, wobei die Oberfläche von Mars und Mond auf der Basis unterschiedlicher Druckniveaus imitiert wird. Die Oberfläche des Mondes beispielsweise befindet sich in einem Ultrahochvakuum, und die Oberflächenschwerkraft beträgt nur ein Sechstel der Erdschwerkraft, was bedeutet, dass ein Mensch auf dem Mond nur ein Sechstel so viel wiegen würde wie auf der Erde. Solche Parameter haben einen Einfluss auf die Kräfte, die wirken, wenn eine Rakete auf der Mondoberfläche landet. Und genau diese werden mit dem Vakuumsystem simuliert. Die Veränderung des Mondstaubs wird von Hochgeschwindigkeitskameras erfasst und aufgezeichnet.

Die Verwendung der richtigen Vakuumtechnologie war der Schlüssel zum Erreichen der idealen Testbedingungen. Das Vakuumsystem von Busch Vacuum Solutions bietet die perfekten Bedingungen und unterstützt die Forschung zukünftiger Weltraummissionen.
 


Kategorien
Möchten Sie mehr erfahren?
Nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf (Busch Vereinigte Staaten von Amerika):
1-800-USA-PUMP Kontaktformular