Höchste Qualität bei synthetischen Steinplatten durch perfekte Vakuumtechnik

Die belgische Firma Diresco N.V. fertigt synthetische Steinplatten aus Quarzgranulaten und Kunstharz, die hauptsächlich als Arbeitsplatten in Küchen, beim Innenausbau von Bädern oder als Wand- und Bodenfliesen verwendet werden. Um den Kunden höchste Qualität zu bieten, setzt Diresco auf R 5 Drehschieber Vakuumpumpen von Busch.
„Diresco Stone
„Diresco Stone" Erzeugnisse im Ausstellungsraum von Diresco

Unter der Markenbezeichnung "Diresco Stone" werden diese synthetischen Steinplatten vermarktet. Um die synthetischen Steinplatten vollkommen frei von Gaseinschlüssen und Hohlräumen zu fertigen, setzt Diresco an beiden Fertigungslinien beim Pressen des Grundmaterials jeweils Vakuumtechnik von Busch ein. So ist sichergestellt, dass die gefertigten Steinplatten optisch und technisch von höchster Qualität sind.


Vibrationspresse an einer Produktionslinie für „Diresco Stone" mit dem über der Presse installierten Vakuumsystem von Busch

Alle „Diresco Stone" Erzeugnisse werden im Hauptwerk in Opglabbeek in Belgien produziert. Im Dreischichtbetrieb werden dabei von rund 65 Mitarbeitern in einem hochautomatisierten Prozess auf zwei Produktionslinien synthetische Steinplatten in den Maßen 3,2 auf 1,4 Metern hergestellt.

Der Prozess
Nach dem Mischen der verschiedenen Quarzgranulate und dem Vermengen mit Kunstharz wird die Masse automatisch einer mechanischen Presse zugeführt. Um eine absolut fehlerfreie Oberfläche herzustellen, wird beim Pressvorgang mit Vakuum gearbeitet. Dadurch ist sichergestellt, dass die Platte keine noch so kleine Vertiefungen aufweist und keine Hohlräume entstehen, welche beim Bearbeiten sichtbar werden können. Danach werden die einzelnen Steinplatten in einem Ofen bei 100 bis 125°C ausgehärtet. Nach einem Abkühlungsprozess werden sie mindestens 24 Stunden zwischengelagert, um dann weiterverarbeitet zu werden. Jede einzelne Platte wird einer aufwändigen Endkontrolle unterzogen, bevor sie das Produktionswerk verlässt.

Zwei R 5 Drehschieber Vakuumpumpen für hochwertige synthetische Steinplatten
Die Vakuumtechnik spielt bei den qualitativ hochwertigen Produkten eine wesentliche Rolle, denn selbst kleinste Luft- oder Gaseinschlüsse können nicht toleriert werden. Die ursprünglich an der Vibrationspresse eingesetzte Vakuumanlage mit Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen brachte nicht die gewünschte Produktqualität um alle Luft- und Gaseinschlüssen sicher zu vermeiden. Deshalb entschieden sich die Technikverantwortlichen bei Diresco bereits 2006 für die Vakuumtechnik von Busch. Mit der Installation von zwei R 5 Drehschieber-Vakuumpumpen mit je einem Saugvermögen von 1600 Kubikmeter pro Stunde konnte die Produktqualität erheblich gesteigert und der Pressvorgang verkürzt werden. R 5 Drehschieber-Vakuumpumpen von Busch erreichen einen Enddruck von 0,1 Millibar, was einem Vakuumniveau von 99,99 Prozent entspricht. Um den steigenden Produktionszahlen gerecht zu werden, musste der Pressvorgang nochmals verkürzt werden, indem eine Panda Wälzkolben-Vakuumpumpe als Booster vor die parallel arbeitenden Drehschieber-Vakuumpumpen geschaltet wurde.



Drehschieber-Vakuumpumpe R 5 01600 A: Zwei dieser Vakuumpumpen und je eine Panda Wälzkolben-Vakuumpumpe bilden ein Vakuumsystem für eine Vibrationspresse

Bei Diresco war man mit dieser Lösung äußerst zufrieden, so dass bei der Erweiterung des Produktionswerkes im Jahr 2009 um eine weitere Produktionslinie von Beginn an eine zweite, identische Vakuumanlage von Busch installiert wurde.

Die Wartung der Vakuumanlagen erfolgt von Busch und ist in einem Wartungsvertrag festgelegt. Es gibt lediglich zwei Serviceintervalle pro Jahr, obwohl die Vakuumpumpen teilweise 24 Stunden pro Tag in Betrieb sind. Die Wartungsarbeiten durch die Busch-Servicetechniker beschränken sich dabei, neben einer allgemeinen Zustandsprüfung der Vakuumpumpen, auf Öl- und Filterwechsel. Dabei werden auch alle weiteren kleineren R 5 Drehschieber-Vakuumpumpen kontrolliert, die in der Produktion von Diresco bei zahlreichen Handlingsgeräten im Einsatz sind.

Über Diresco
Diresco wurde im Jahr 2003 gegründet und hat sich auf die Produktion von synthetisch hergestellten Steinplatten spezialisiert, durch deren Basismaterialien aus unterschiedlichen Quarzgranulaten sich täuschend echte Nachbildungen von Steinarten und anderer optischen Strukturen realisieren lassen. Diese werden von Diresco in unterschiedlichen Oberflächen von hochpoliert über matt bis „Anticato"-Struktur angeboten. Die synthetischen Steinplatten haben gegenüber Echtsteinplatten den Vorteil, dass das Aussehen reproduzierbar ist, das heißt, die optische Struktur ist immer gleich. Das Material ist resistent gegen Wasser sowie alle Arten von Lebensmittelsäuren und -farbstoffen. Außerdem ist es schnitt- und kratzfest, farbecht, lange haltbar sowie leicht zu reinigen. Diresco vertreibt seine Erzeugnisse an namhafte Hersteller von Küchen und Möbeln sowie Innenausstatter in allen europäischen Ländern, ebenso in Kanada, den USA und Neuseeland.


Kategorien
Möchten Sie mehr erfahren?
Nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf (Busch Deutschland):
+49 (0)7622 681-0 Kontaktformular