Vakuum zum Entgasen, Fördern und Tiefziehen Präsentiert auf der Messe K

Die Entgasung von Kunststoffmassen beim Extrudiervorgang stand im Mittelpunkt des Messestands von Busch auf der K 2016. Busch zeigte dort erstmals ein neues zweistufiges und trockenes Entgasungsssystem der Baureihe Combi BM. Das auf der Mink Klauen-Vakuumtechnologie basierende System wurde von den Besuchern aus 48 Ländern interessiert aufgenommen.
Auf großes Interesse stieß die Extruder-Entgasungsanlage auf dem Messestand von Busch

Diese Extruder-Entgasungsanlage besteht aus zwei Vakuumstufen, deren Verdichtung so aufeinander abgestimmt ist, dass Gase bei möglichst niedrigen Temperaturen abgesaugt werden können. Dies verhindert ein Vercracken der mitgeförderten Kohlenwasserstoffe innerhalb der Vakuumstufen. Durch die vielen Baugrößen von Mink Klauen-Vakuumpumpen ist es möglich, die Kombination zwischen der als Vakuum-Booster arbeitenden und der als Vorpumpe installierten Mink Vakuumpumpe optimal auf den Betriebspunkt auszulegen.

Mit der Mink MV 0602 B zeigte Busch auf der K 2016 die aktuelle Baugröße der neuen Generation von Mink Klauen-Vakuumpumpen, wie sie auch zur pneumatischen Materialzufuhr an Spritzgießmaschinen und Extrudern verwendet wird.
Durch das berührungs- und betriebsmittelfreie Verdichtungsprinzip entsteht keinerlei Verschleiß. Außerdem enfallen alle Wartungsarbeiten in Zusammenhang mit Betriebsmitteln wie Filter- oder Ölwechsel oder der Austausch von Verschleißteilen. Außerdem zeichnen sich Mink Klauen-Vakuumpumpen bei allen Anwendungen durch ihre hohe Energieeffizienz aus, die durch den Einsatz von frequenzgerelten Antriebsmotoren noch weiter gesteigert werden kann.


Kategorien
Möchten Sie mehr erfahren?
Nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf (Busch Österreich):
+43 (0)2262 75665-0 Kontaktformular