Neue Vakuumpumpen für Labor und Produktion

Maulburg, Germany Eine neue Baureihe von Vakuumpumpen für ein breites Anwendungsspektrum hat die Firma Busch Vakuumpumpen und Systeme jetzt auf den Markt gebracht. Die neuen zweistufigen ölgeschmierten Drehschieber-Vakuumpumpen Zebra RH sind sowohl für Forschungslabors als auch für Produktionsprozesse entwickelt worden, die im Feinvakuumbereich arbeiten.
Fig. 1: Die Drehschieber-Vakuumpumpe Zebra RH 0030 B ist eine von insgesamt acht Baugrößen der neuen Baureihe von Busch

Robustheit und Betriebssicherheit stellen die herausragenden Eigenschaften von Zebra RH Drehschieber-Vakuumpumpen dar. Die bewährte Drehschieber-Vakuumtechnologie von Busch hat sich längst als Industriestandard im Grobvakuumbereich durchgesetzt. Mit der neuen Baureihe stößt Busch nun in den Feinvakuumbereich vor. Alle Zebra RH Baugrößen erreichen Enddrücke <0,0067 hPa (mbar). Die acht Baugrößen umfassende Baureihe deckt Saugvermögen von 2,4 bis 90 m3/h ab. Somit sind Zebra RH Vakuumpumpen auch als Vorpumpen von Turbomolekular-Vakuumpumpen bestens geeignet und können in dieser Kombination im Hochvakuumbereich eingesetzt werden. 

Fig. 2: Schnittzeichnung einer Zebra RH Drehschieber-Vakuumpumpe

Das konstant hohe Vakuumniveau im Dauerbetrieb wird durch die Druckölschmierung, exakt aufeinander abgestimmte Materialien sowie die hochmoderne und präzise Fertigung ermöglicht. Dank des niedrigen Geräuschniveaus eignen sich Zebra RH Vakuumpumpen hervorragend für den Einsatz direkt an Arbeitsplätzen im Laborbereich, wo es auf ein geräuscharmes Arbeitsumfeld ankommt. Ein manuell zuschaltbares Gasballastventil ermöglicht auch das Handling von Gasen mit hohen Wasserdampfanteilen. Einige Einsatzgebiete sind die Massenspektrometrie, Leckdetektoren, Handschuhkästen (Gloveboxen), Vakuumbeschichtung und -trocknung sowie verschiedene Wärmebehandlungsprozesse.


Kategorien
Möchten Sie mehr erfahren?
Nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf (Busch Österreich):
+43 (0)2262 75665-0 Kontaktformular