Busch Innovation in Vacuum Award geht an Dilo

Maulburg, Deutschland Die Dilo Armaturen und Anlagen GmbH hat jetzt den „Busch Innovation in Vacuum Award“ von Busch Vacuum Solutions verliehen bekommen. Mit diesem Preis werden die Pionierleistungen von Dilo beim Handling von Gasen gewürdigt. Dilo war die erste Firma überhaupt, die sich mit der Problematik der Handhabung von Schwefelhexafluorid (SF6) bereits in den 1960-er Jahren auseinandergesetzt hat. Schwefelhexafluorid wird in elektrischen Schaltanlagen als Isoliergas eingesetzt. Dabei hat Dilo technische Lösungen entwickelt, die verhindern, dass dieses klimaschädliche Gas in die Erdatmosphäre gelangen kann.
Verleihung des Busch Innovation in Vacuum Award 2019: (v. l.) Roland Zundl (Geschäftsführer Dr.-Ing. K. Busch GmbH), Kaya Busch, Dr. Karl Busch, Sami Busch, Ayla Busch, Ayhan Busch, Christian Scheller (Geschäftsführer Dilo Armaturen und Anlagen GmbH), Robert Escher (Einkaufsleiter Dilo), Robert Kohler (Technischer Leiter Dilo). Source: Busch Vacuum Solutions
Verleihung des Busch Innovation in Vacuum Award 2019: (v. l.) Roland Zundl (Geschäftsführer Dr.-Ing. K. Busch GmbH), Kaya Busch, Dr. Karl Busch, Sami Busch, Ayla Busch, Ayhan Busch, Christian Scheller (Geschäftsführer Dilo Armaturen und Anlagen GmbH), Robert Escher (Einkaufsleiter Dilo), Robert Kohler (Technischer Leiter Dilo). Source: Busch Vacuum Solutions

Seit 2013 vergibt Busch Vacuum Solution diesen Preis und zeichnet damit Firmen und Einzelpersonen aus, die sich mit besonders innovativen Ideen die Vakuumtechnik zu Nutze machen und dadurch dem Wohl von Mensch und Umwelt dienen. Die Verleihung des Innovation in Vacuum Award 2019 wurde durch die Corona bedingten Restriktionen vom Frühjahr auf September verschoben und jetzt in einer Feierstunde an den Geschäftsführer Christian Scheller der Dilo Armaturen und Anlagen GmbH, sowie an den Einkaufsleiter Robert Escher und den Technischen Leiter Robert Kohler im Maulburger Hauptwerk von Busch übergeben. 

Schwefelhexafluorid ist ein Gas, das in elektrischen Schaltanlagen für Hoch- und Mittelspannungen eingesetzt wird. Es dient als Isoliergas, weil in diesen hohen Spannungsbereichen die umgebende normale Luft nicht isolieren würde. Schwefelhexafluorid ist allerdings sehr klimaschädlich, so dass vermieden werden muss, dass dieses Gas in die Erdatmosphäre gelangt. Dilo hat bereits im Jahr 1967 die erste hermetisch dichte Verrohrung für gasisolierte Schaltanlagen vorgestellt, mit dem dieses Gas gefahrlos abgesaugt und gespeichert werden kann.  In mehr als über 50 Jahren hat Dilo weitere Innovationen zum sicheren Umgang mit diesem Gas hervorgebracht. Heute ist Dilo Weltmarktführer in diesem Bereich und bietet ein breites Spektrum an Komponenten, Servicegeräten und Messgeräten an. Zum Absaugen und Transportieren von Schwefelhexafluorid arbeitet Dilo mit Vakuumpumpen von Busch.


Kategorien
Möchten Sie mehr erfahren?
Nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf (Busch Österreich):
+43 (0)2262 75665-0 Kontaktformular